häufige Fragen – FAQ

  1. Ich habe ein kaputtes [Dingsbums] – könnt ihr das reparieren?Das hängt ganz davon ab, was an deinem [Dingsbums] defekt ist.

    Auf jeden Fall können wir uns das [Dingsbums] mal ansehen, und versuchen es zu reparieren. Bring es doch einfach zum nächsten Reparier-Café-Termin mit!

    Ausnahme: Smartphones sind in der Regel so gebaut, dass ein Zerlegen zum Display-Wechsel oder zum Tausch der USB-Buchse bei uns zu aufwändig wäre, und den Reparatur-Betrieb blockieren würde. Ausnahme von der Ausnahme: Fairphones sind immer gern gesehen.

  2. Ich will mit meinem kaputten [Dingsbums] bei euch vorbeikommen. Was muss ich beachten?Sofern dein [Dingsbums] eine Anleitung hat, bringe diese bitte mit. Falls für die Funktion deines [Dingsbums] ein Netzteil, Anschlusskabel, USB-Kabel, Adapter, [anderes Dings] nötig ist, bringe bitte auch dieses mit. Wir hatten schon oft Geräte, die wir nicht testen konnten, weil einfach nur das Netzkabel gefehlt hat.
  3. Macht ihr auch Hausbesuche?Leider können wir Dir diesen Service nicht anbieten.

    Wir sind alles Freiwillige, die das Reparier-Café in unserer Freizeit durchführen. Wir sind keine Fachwerkstatt, die zu Dir nach Hause kommt um deine Probleme zu lösen.

  4. Mein [Dingsbums] ist kaputt, aber ich habe keine Zeit zu eurem Reparier-Café zu kommen. Kann ich das [Dingsbums] zum Reparieren bei euch abgeben?Nein!

    Sinn und Zweck des Reparier-Café ist nicht, dass wir dir alle Arbeit abnehmen. Dafür gibt es qualifizierte Werkstätten, die dir diesen Service bieten. Unsere Idee ist, dass wir dir helfen, sich selbst zu helfen. Das heißt, wir packen gern mit an, aber im Endeffekt wollen wir dich bloß unterstützen und bei der Reparatur anleiten!

  5. Kostet das Reparieren im Reparier-Café etwas?Jein.

    Bei uns müssen Sie nicht für die Reparatur zahlen, aber gegebenenfalls für notwendige Ersatzteile. Denn:

    Erstens wollen wir, dass du dein [Dingsbums] möglichst selbst reparierst und stehen helfend und beratend zur Seite.

    Zweitens machen wir das ehrenamtlich. Wir wollen in der heutigen Werkwerfgesellschaft eine Alternative zur Müllhalde bieten und die Lebensspanne von Produkten verlängern.

    Drittens nehmen wir aber gern freiwillige Spenden entgegen, um unsere Aufwendungen zu bezahlen.

  6. Wer haftet für Folgeschäden?Du!

    Wir sind keine Fachwerkstatt, können und wollen diese auch nicht ersetzen. Wir helfen dir nach bestem Wissen und Gewissen bei deiner Reparatur zu helfen. Aber wir können dir nicht garantieren, dass dein geflicktes [Dingsbums] nach einem Besuch bis ans Ende aller Tage seinen Dienst tut! Sollte dir durch dein repariertes [Dingsbums] in irgendeiner Weise ein Schaden entstehen, hast du die Verantwortung selbst zu tragen. Wenn dir das zu heikel ist, wende dich bitte an eine Fachwerkstatt.

  7. Gibt es die geplante Obsoleszenz wirklich?Vielleicht.

    Es gibt viele Indizien die dafür sprechen. Es gibt auch Argumente dagegen, und nachweisen lässt sich sowas nur schwer. Dass Geräte kaputt gehen, liegt aber oft an einem viel einfacheren Grund:

    Wahrscheinlich hast du Murks gekauft. Dafür kannst du nichts. Es ist verständlich, dass du für ein [Dingsbums] nicht mehr als nötig ausgeben willst, aber bedenke:

    Billig steht in vielen (nicht allen!) Fällen für schlechte Qualität. Das sehen wir leider sehr oft. Typische Beispiele sind:

    • billige Notebooks, bei denen die Scharniere zerbröseln oder die Netzteilbuchse ausbricht
    • Elektrogeräte, bei denen zum Zwecke der Sparsamkeit die Netzteile nicht ausreichend dimensioniert sind und durchbrennen
    • billige Audiogeräte, die einfach schelcht gelötet sind
    • elektromechanische Geräte, bei denen man nicht lange genug Hirnschmalz in die Entwicklung gesteckt hat.
    • Textilien, die so sparsam genäht sind, dass sie fast auseinander fallen
    • Möbel, bei denen zwei Schrauben mehr und eine massive Holzplatte das Auseinanderbrechen verhindert hätten
    • und so weiter und so fort.
  8. Ich möchte gern etwas spenden. Welche Möglichkeiten habe ich?Kurz und knapp: Bar oder Überweisung.
    Du kannst per Überweisung eine zweckgebundene Spende an unseren Träger-Verein, den Hackspace Jena e.V. machen. Die Bankverbindung gibt es hier. Diese Spende kannst du von der Steuer absetzen. Alternativ haben wir zu unseren Terminen vor Ort eine Spendenkasse. Frag einfach, falls du eine Spendenquittung brauchst!